Bun­destag besch­ließt neues Urhe­ber­recht

Der Deutsche Bundestag hat zur Umsetzung zweier europäischer Richtlinien eine Reformierung des Urheberrechts beschlossen. Kern der Änderung ist das “Urheberrechts-Diensteanbieter-Gesetz”. Dieses reguliert, dass Anbieter von Upload-Plattformen urheberrechtlich dafür verantwortlich sind, welche Inhalte sie zur Verfügung stellen. Dies müssen jene Anbieter durch sogenannte “Upload-Filter” gewährleisten.

Hier ist allerdings eine Bagatellgrenze von 15 Sekunden bzw. 160 Zeichen bestimmt. Bei Live-Übertragungen kann der Filter-Mechanismus auf Wunsch ausgesetzt werden.

Ob solch ein automatischer Filter sinnvoll ist oder ob dies ein erster Schritt in Richtung Regulierung von Online-Inhalten ist, muss abgewartet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.